Weiterarbeit der Niederländisch-Kurse am Anne-Frank-Projekt

Mit großer Begeisterung und Wissensdurst arbeiteten die Niederländisch-Kurse in diesem Halbjahr am Anne-Frank-Projekt zum Thema “Freundschaft”. Dabei arbeiteten die Schülerinnen und Schüler selbstständig in der Anne-Frank-Zeitung und in ihren Arbeitsheften.

Frau Herok-Bakker nahm sich auch die Zeit einige Worte aus dem Buch “Vergeet mij niet” vorzulesen und die darin enthaltenen Geschichten hinterließen sichtlich ergriffene Schülerinnen und Schüler. Obwohl das zentrale Thema des Projekts “Freundschaft” ist, kamen auch die Themen “Krieg” und “Frieden” immer wieder zur Sprache – gerade auch vor dem Hintergrund, dass kurz vor Projektbeginn der Ukraine-Krieg ausbrach. Mit “Vergeet mij niet” zeigt die Autorin Van der Molen, wie sich der Zweite Weltkrieg auf all diese Kinder ausgewirkt hat. Sie zeichnet Annes Bekanntenkreis auf, beschreibt Zusammenhänge, erzählt, wie es allen nach dem Krieg ergangen ist, und zeigt, wie die Überlebenden in die ganze Welt ausschwärmten.

Am Ende blieb vor allem ein Zitat Annes allen im Kopf: “Wir leben alle mit dem Ziel, glücklich zu werden, wir leben alle unterschiedlich und doch gleich.” Die Schülerinnen und Schüler erkannten im Laufe des Projekts, dass Freunde sein und haben, das Schönste ist, was es gibt! Dazu passte auch unsere diesjährige Ausstellung zum Anne-Frank-Tag in der Aula.