Europa geht mich was an

“Nachbarschaftspflege” kommt an der Anne-Frank-Schule nicht zu kurz. Schon seit längerer Zeit war es der Schule ein Anliegen die Kontakte zu den Niederlanden noch etwas zu vertiefen.  So könnten Frau Schmitz und Frau Herok-Bakker ihr gemeinsames Projekt in der letzten Zeit wahnsinnig schnell vorantreiben. Bereits im April 2019 fand ein Treffen mit Vertretern der Schule vom Stadskanaal, dem NHL Stenden University of applied sciences, Emmen/EmsAchse, dem alfa college und der Schulleitung der Anne-Frank-Schule statt, um die Schulpartnerschaft zwischen den Schulen Anne-Frank-Schule, Meppen und der Ubbo Emmius, Stadskanaal zu beschließen und um einen gemeinsamen Projektantrag zum “Thema grenz- und fächerübergreifendem Lernen” bei der Ems-Dollart-Region (EDR) einzuleiten. Wie gut, dass auch die Bildungsregion Emsland und die Landesschulbehörde Niedersachsen dankenswerterweise dieses Ziel so gut unterstützen.

Doch was ist das Ziel dabei? Es geht darum die Bildungsregion Emsland stärker mit den Niederlanden zu vernetzen – ein besonderes Augenmerk wird dabei unter anderem auf das Thema Berufsorientierung gelegt. So festigt die grenz- und fächerübergreifende Zusammenarbeit der Fächer Wirtschaft und Niederländisch auch die Schulpartnerschaft der beiden beteiligten Schulen. Dafür stehen viele verschiedene gemeinsame Projekte auf dem Plan. Ein erster großer Erfolg war dabei zum Beispiel das Stattfinden des “Tages der Betriebe” in den Niederlanden. Weitere Kooperationen sind bereits geplant und wir sind gespannt, wie es weitergeht.