Im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft

4

Die Fremdsprachen haben an der Anne-Frank-Schule schon seit langer Zeit einen besonderen Stellenwert. Neben der jährlichen Fahrt nach England in der Klasse 8 führte die Oberschule viele Jahre einen Schüleraustausch mit einem französischen Collège durch. Seit zwei Jahren heißt es nun „Au revoir Meppen – Bonjour Paris“, wenn die Schüler*innen für eine Woche die französische Hauptstadt erkunden.
Diese deutsch-französische Freundschaft erstrahlt dieses Jahr in einem ganz neuen Glanz, als die zwei Französinnen Emily Tapina-Medina und Mailis Lucas für zwei Monate den Unterricht an der Anne-Frank-Schule besuchten. Neben dem deutschen Schulsystem lernten die beiden jungen Französinnen, welche bei ihren Austauschschülerinnen Emma Jansen und Carolin Hüser in Meppen und Fullen lebten, natürlich auch die deutsche Kultur kennen und lieben.

Mit diesem Besuch ist die gemeinsame Zeit glücklicherweise jedoch noch nicht vorbei gewesen:Mit den Französischklassen ging es von 29.10 bis zum 2.11. in die französische Hauptstadt.

Auf dem Programm standen der Besuch der Sacré-Coeur und des Künstlerviertels Montmartre, eine Stadtrundfahrt, die Besichtigung des Schlosses Versailles sowie der prächtigen Einkaufsstrassen rund um die Oper und der Champs-Elysées. Natürlich durfte auch der Besuch des Hard Rock Cafés nicht fehlen. Ein Spaziergang zur Notre-Dame entlang der Seine zur ältesten Brücke von Paris, der Pont Neuf, bis zum Centre Pompidou rundete das Programm ab.
Ihre Sprachkenntnisse stellten die Schüler beim Einkaufen und Essen auf die Probe. Besonders beliebt war die „Crêpe Nutella“. Viele sind mit neuen Lebenserfahrungen im Gepäck wieder zurück nach Meppen gefahren. So lernten sie u.a. den Umgang mit der Metro kennen oder worauf man in einer so großen Metropole wie Paris achten muss und dass Baguette ein wesentlicher Bestandteil des französischen Speiseplans ist. Höhepunkte waren der Eiffelturm und die Sacré-Coeur bei Nacht. Hier wurde um so manch ein Souvenir mit den Straßenhändlern gefeilscht.
Für Mailis und Emily wird dieser Abschluss ihres Aufenthaltes an der Anne-Frank Schule in Deutschland unvergesslich bleiben. Hand in Hand gingen sie am Ende mit ihren deutschen Austauschpartnerinnen zum Hotel zurück. Hier nahmen ihre Eltern die neu gewonnenen Freundinnen in Empfang, um sie auf den zweimonatigen Aufenthalt in Cholet an dem Collège Notre Dame du Bretonnais in Frankreich vorzubereiten.

5